Übersicht

 

Willkommen auf meiner Webseite. Hier geht es rund um das Thema WMF und Werkzeuge für den Ingenieuralltag. WMF bedeutet hier Windows Metafile und nicht Württembergische Metallwarenfabrik.

 

Hier gibt es Toolz für Word für die professionesse Dokumentation. Diese sind große VBA-Makroz für Word und beinhalten den Formelumwandler, PowerWMF und den prachtvollen WMF-Balken. Außerdem gibt es den WMFzerleger, mit dem man sich das Innere einer WMF anschauen kann.

Diese sind geeignet für statische Berechnungen, Diplomarbeiten und wiederverwendbare Vorlagen. Für präkambrische Ingenieurbüros der alten Schule, die noch ihre Seitenzahlen mit dem Kuli eintragen, sind die Toolz nicht geeignet.

 

Außerdem kann man sich meine Diplomwarbeit zum Thema Plattenbeulen anschauen.

Die Kampfkrafttheorie veröffentliche ich erst, wenn das Werk vollendet ist.

 

Und das können die Toolz:

Mit dem Formelumwandler kann man mit Word rechnen. Formeln können rauf und runter gewandelt werden oder ausgerechnet werden. Man tippt in Word z.B. N_d/N_Rd ein, drückt eine Taste und der Ausdruck wird in eine Formel mit Bruch und tiefgestellten Zeichen umgewandelt. Formeln aus reinen Zahlen kann Word sogar ausrechnen. Es ist nicht mehr Notwendig, dass man seine Formeln jedesmal in den Taschenrechner abschreibt. Das ewige rumgeklicke in den Formeleditor bleibt auch erspart.

Wer viele Berechnungen in Word dokumentiert, wird den Formelumwandler brauchen.

 

PowerWMF ist ein Makro zum Einfügen einer AutoCAD-WMF in Word. Dabei wird die Grafik verbessert und die Datei komprimiert. Viele Ingenieure, die nicht wissen, welches das richtige Dateiformat zum Einfügen in Word ist, können mit PowerWMF nun 99% des Bilderspeicherbedarfs einsparen und das Aussehen seines Dokumentes deutlich anheben. Auch wer PNG, JPG und TIF professionell einsetzt, wird mit Vektorgrafiken bessere Resultate erzielen (60% Datenreduktion).

Bei Studenten wird die Masterarbeit so gestochen scharf, sodass sie auf eine Diskette passt.

 

Der WMF-Balken ist ein wunderschönes Durchlaufträgerprogramm. Es wird überall dort eingesetzt, wo es auf Schönheit oder Fließbandstatik ankommt. Mit diesem Durchlaufträger können Durchlaufträger mit Lasten, Momente, Trapezlasten, Stahl- und Parameterprofile, Auslastungen, Auflager/Einspannungen, Federn, Gelenke, Gelenkfedern und Lagersenkungen berechnet werden. Es gibt tausende von Durchlaufträgern, aber dieser hat Vorteile gegenüber anderen Durchlaufträgern in den sekundären Merkmalen. Jeder dieser 1000 Durchlaufträger kann natürlich richtig rechnen, aber das ist einfach nichts besonderes mehr. Die Vorteile des WMF-Balkens sind: statisches System schminken, Berechnung in Excel, freie Software, scharfe Grafiken durch starke Datenkompression. Der WMF-Balken eignet sich daher ideal, wenn es auf eine Einbindung in Excel ankommt oder wenn das Dokument vielen Menschen präsentiert werden soll.

Wegen des großen Erfolges des WMF-Balkens werden nun auch etablierte Softwarehäuser ihre Software um die Vorteile des WMF-Balkens erweitern. Hier gibt es das Orginal! Aber die Vorteile wie Schminke und scharfe Grafiken wird man in Zukunft auch in Statikprogrammen finden, die nichts mit Durchlaufträgern zu tun haben.

 

In diesem Flashvideo werden diese Toolz genauer erklärt.

Inhaltsverzeichnis:

1 Minuten: Installation der Ingenieurtoolz

3 Minuten: Formelumwandler

4 Minuten: PowerWMF

 

Lizenzen cc-by-sa und GNU GPL

All meine Dokumente auf dieser Webseite unterliegen der Creative Commonslizenz cc-by-sa. Das Kopieren, Verbreiten und Benutzen ist kostenlos erlaubt, aber mein Name muss erwähnt werden.

Alle Programme unterliegen der general public Lizenz GNU GPLv3. Damit ist eine kommerzielle Nutzung erlaubt.

Bei meinen Produkten handelt es sich nicht um Freeware, sondern um Open Source. Freeware kann man zwar kostenlos benutzen, aber man versteht nicht, was das Programm auf dem Rechner macht. Adware, Spionage oder Werbung finanzieren das "kostenlose" Produkt.

 

Bei Open Source wird der Quellcode veröffentlicht. Man darf es nicht nur kostenlos kopieren und nutzen, sondern hat noch weitere Rechte. Wer was von Programmieren versteht, versteht mein Programm bis ins kleinste Detail und darf es nach Belieben modifizieren und für eigene Bedürfnisse individuell anpassen. Es gibt also keinen faulen Code im Programm, kein Kopierschutz, keine Registrierung. Bei der Veröffentlichung muss lediglich mein Name genannt werden und diese Lizenz beibehalten werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
cc-by-sa; Simon Pie